35 Millionen Mahlzeiten über den Wolken

HBF Hauswirtschaft erfährt über Lebensmittelverarbeitung bei LSG Sky Food

Am Mittwoch, den 21.Februar, besuchte die Höhere Berufsfachschulklasse Hauswirtschaft (HBF HW 17) die Firma LSG Sky Food, die warme Mahlzeiten für Flugreisen herstellt.

"Mehr als Tiefkühlmahlzeiten"

Die Klasse traf sich um 9 Uhr im Industriegebiet Alzey, wo das Airline-Catering-Unternehmen als Tochtergesellschaft der LSG Sky Chefs angesiedelt ist. Jede Schülerin und jeder Schüler musste versichern, dass er oder sie an keinen Krankheiten leiden. Mit einem Besucherausweis durfte die Klasse dann durch eine Schleuse in den Betrieb.

„Rund 400 Mitarbeiter stellen seit über 20 Jahren jährlich rund 35 Millionen Essen für Fluggesellschaften, Kantinen und den Einzelhandel her“. Diese und andere Informationen über den laufenden Betrieb weckten das Interesse der Schüler, da die Klasse die Fachhochschulreife im Bereich Hauswirtschaft absolviert. Dies könnte auch ein zukünftiger Arbeitgeber sein!

Nach einem kurzen Gespräch mit Mitarbeitern durfte die Klasse in zwei Gruppen die Lebensmittelverarbeitung, ausgestattet mit spezieller Schutzkleidung, besichtigen. „Wir müssen draußen bleiben“, hieß es jedoch für Piercing-Träger. „Es dürfen keine Mikroorganismen von außen eindringen“, wussten die Schüler. Auch das Händewaschen und –desinfizieren gehörte natürlich dazu.

„Der Besuch war für unseren Unterricht bedeutend, weil wir – egal für welchen Beruf wir uns in im Bereich der Hauswirtschaft entscheiden, ob bei Unternehmen der Lebensmittelherstellung, im Hotel oder z.B. in Kantinen und Restaurants, das Wissen über die Lebensmittel, aber vor allem um ihre richtige Verarbeitung und die Hygienevorschriften wichtig für den Erfolg ist.“

 

von Lena Senger, Julia Kristl und Leon Hahl (HBF HW 17)