Alles, was man über unseren Supermann wissen muss!

Interview mit dem neuen Hausmeister der BBS Alzey, Herrn Meitzler

Guten Morgen, wir sind Schüler der Klasse BF2 18a. Wären Sie bereit, uns ein paar Fragen zu beantworten, bezüglich Ihrer Tätigkeit als Hausmeister, Herr Meitzler?

Frage: Herr Meitzler, wie gefällt es Ihnen hier an der BBS in Alzey?

Antwort: 'Sau' gut!

Frage: Seit wann sind Sie hier an dieser Schule tätig?

Antwort: Seit dem 1.April 2019, und das ist kein Aprilscherz :D

Frage: Welche Aufgaben umfasst ihre Tätigkeit?

Antwort: Oh je, die kann ich gar nicht alle aufzählen! Aber zu meinen Aufgaben gehört für die Sauberkeit des Schulgebäudes und -geländes zu sorgen, aber auch die Garten- und Landschaftsgestaltung, bis hin zu Reparatur- und Umbauarbeiten im ganzen Haus.

Frage: Arbeiten Sie alleine hier?

Antwort: Ich arbeite hier mit meiner Frau zusammen.

Woher bekommen Sie jeden Tag die ganzen Lebensmittel?

Antwort: Ganz frisch von regionalen Bäckern und dem Metzgern.

Frage: Müssen Sie die Lebensmittel selbst zahlen oder übernimmt das die Schule?

Antwort: Die Lebensmittel werden selbst bezahlt.

Frage: Haben Sie bestimmte Vorschriften was Zubereitung und Verkauf der Lebensmittel betrifft, hinsichtlich Gesundheitsamts oder ähnliches?

Antwort: Für uns gelten hier natürlich die allgemeinen Lebensmittelvorschriften.

Frage: Wie kamen Sie zu diesem Job bzw. was taten Sie davor?

Antwort: Ich bin gelernter Elektroinstallateur.

Frage: Welche Berufsausbildung  bzw. welche Schulbildung haben Sie?

Antwort: Ich habe zuerst den Hauptschulabschluss gemacht und dann habe ich durch meine Lehre meinen Realschulabschluss erlangt.

Frage: Haben Sie noch eine Nebenbeschäftigung, wenn ja welche?

Antwort: Ich bin glücklich mit meiner Frau, meinen drei Kindern und unserem Hund.

Frage: Finden Sie nicht auch, dass die Jugend im Vergleich zu früher viel ungebildeter geworden ist oder der Anstand und Respekt mit der Zeit verloren gegangen ist?

Antwort: Ja, so ist es. Sie beschäftigen sich leider sehr viel mit ihren Handys und nicht mehr mit wichtigen Dingen. 

Frage: Wie sind Ihre Arbeitszeiten?

Antwort: Von 6 Uhr früh bis 16 oder 17 Uhr.

Frage: Möchten Sie in dem Beruf länger bleiben oder wollen Sie irgendwann noch etwas anders ausüben?

Antwort: Ich möchte noch 20 Jahre gerne hier an der Schule bleiben.

Frage: Was ist das Besondere an diesem Beruf?

Antwort: Der Beruf macht mir Spaß, weil er sehr abwechslungsreich ist und weil man täglich mit vielen Menschen arbeitet.

Herzlichen Dank für das Gespräch, Herr Meitzler! Wir bedanken uns für Ihre Offenheit und für die Zeit, die Sie sich für uns genommen haben. Wir wünschen Ihnen alles Gute und höfliche Schüler!

Ihre BF2 18a