Die Tischlerklasse verabschiedet sich nachhaltig

Herrendiener

In Anwesenheit des Hausherrn der BBS Alzey, Herrn Markus Eiden, des Handwerkskammerpräsidenten, Herrn Hans-Jörg Friese, des Kreishandwerksmeister Alzey-Worms, Herrn Bernd Kiefer, der Vertreter des Innungsvorstandes der Tischler Innung Rheinhessen, Herrn Volker Klotz, Herrn Frank Baumeister sowie Herrn Thomas Stauder, des Prüfungsausschusses unter Vorstandschaft Herrn Edgar Martins, sowie Ausbildern, Eltern, Anverwandten und Freunden konnten 23 Gesellenbriefe übergeben werden.

Auch in diesem Jahr wurden drei Gesellenstücke für den Innungswettbewerb "Die gute Form" nominiert. Als Vertreter der Innung Rheinhessen nehmen Elena Viandt (Schreinerei Scholz), Wolf Weingarten (Antike Möbel Metzner) und Tobias Hamm (Öko-Schreinerei Vlatten und Ludwig) im nächsten Schritt auf Landesebene teil. Wir wünschen viel Erfolg und drücken die Daumen, so dass es bis zur Bundesebene weitergeht.

Die Möglichkeit zur Bewerbung um ein Stipendium für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im Wert von 7000 € erhielten Jonas Schwabe (COB Brandt) und Tobias Hamm (Öko-Schreinerei Vlatten und Ludwig) für herausragende Leistungen im Gesamtergebnis der Gesellenprüfung. Jonas Schwabe wird die Innung Rheinhessen auf Landesebene im Bereich des Leistungswettbewerbs vertreten. Natürlich wünschen wir auch dafür viel Erfolg, so dass es über die Bundesebene bis hin zur Weltmeisterschaft, die im August in Kasan/Russland stattfindet, weitergehen wird.

Gruppenfoto

Belobigungen für herausragend gefertigte Gesellenstücke wurden an Maximilian Wernersdorf (Gerber Ingenieure) und Jonas Schwabe (COB Brandt) verliehen.

Wir wünschen allen Junggesellinnen und Junggesellen viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

Von Yvonne Weller und Andreas Schneider