BBS Alzey ist „Fairtrade School“

Verkauf von Bananenmilc

Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen erreichte die Fairtrade AG der BBS Alzey die freudige Nachricht, dass die Schule alle Kriterien zur Erreichung des Titels „Fairtrade School“ erfüllt hat.

Die Fairtrade-Schools-Kampagne bietet Schulen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bessere Welt einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen. Eine nachhaltige Entwicklung und fairer Handel stehen dabei im Mittelpunkt.

Fairtrade Logo „Wir sind stolz, diesen Titel zu erhalten“, so die betreuenden Lehrkräfte Ulrike Rautmann und Björn Verlohner. „Die Auszeichnung ist ein Produkt der Zusammenarbeit und des großen Engagements von Schülerinnen und Schülern, unserem Hausmeister und Unterstützern aus dem Kollegium der BBS Alzey.“

Die Auszeichnungsfeierlichkeit soll nach den Ferien, wenn es die aktuelle Corona-Situation zulässt, nachgeholt werden. Auch freut sich die Fairtrade-AG auf die Wiederaufnahme verschiedener Aktionen nach den Ferien. „Wir sind nicht untätig, sondern wurden leider einfach nur durch Corona ausgebremst. Die Planung verschiedener Aktionen für das kommende Halbjahr laufen bereits“, so Rautmann und Verlohner.