Einmal die Traumnote 1,0

„Früher war alles einfacher und besser, gerade was das lebenslange Lernen angeht“, so zitierte Schulleiter Markus Eiden provokant den deutschen Dichter Johann Wolfgang von Goethe, der bereits vor 200 Jahren den schnellen Wandel der Zeit mit Unmut feststellte. Deshalb müsse man alle fünf Jahre umlernen, „um nicht aus der Mode zu kommen“.

Die bestandene Fachhochschulreife sei demnach ein Etappenziel im lebenslangen Lernen. Um den erfolgreich erreichten Abschluss und um den künftigen, neuen Lebensabschnitt drehte sich die Abschlussfeier der 90 Fachabitur-Absolventen der Berufsbildenden Schule Alzey.

Vollständiger Artikel in der "Allgemeinen Zeitung"